10 Jahre Vokalensemble "Capella Cantorum Freiburg"

Übersicht über Konzerte und Gottesdienste von 2003 bis 2013     |     Das sagen die Zuhörer

Im Dezember 2013 kann die "Capella Cantorum Freiburg" auf 10 Jahre erfolgreichen Musizierens zurückblicken. Es begann alles mit einem Advents- und Weihnachtskonzert unter dem Titel "O Magnum Mysterium" in der ehemaligen Klosterkirche Oberried. Das Ensemble ließ sich vom Lions-Club zu einem Benefizkonzert zugunsten eines Sozialprojektes verpflichten. Diesem Anliegen ist die Gruppe über die Jahre immer wieder nachgekommen. Und so sind 10 Jahre "Capella Cantorum Freiburg" auch 10 Jahre Benefizkonzerte in Oberried unter der künstlerischen Leitung von Wilm Geismann. weiterlesen...


3. Juni 2012, Münster Freiburg
3. Juni 2012, Münster Freiburg

Das Vokalensemble Capella Cantorum Freiburg hat sich im Jahr 2003 neu formiert und knüpft damit an die 25-jährige Tradition der Capella Cantorum Konstanz an. Schwerpunkt des Ensembles ist die Chormusik a cappella in all ihren Facetten.

Wie bei den Domkapellen des Mittelalters wird in kleiner Besetzung musiziert, das Repertoire – von der Gregorianik bis zur Moderne – wird projektweise, aber in zusammenhängenden Probenphasen erarbeitet, wobei sich als Schwerpunkte Musik der Renaissance und Vokalmusik des 20. Jh. herausgebildet haben.

Gottesdienste und Konzerte, u. a. in der Barockkirche St. Peter, Klosterkirche Oberried, Freiburg (Münster/St. Johann), Dom St. Blasien, Basilika Birnau, Schlosskirche Sigmaringen und in der Abteikirche Ebersmünster. Den "Choral Evensong" in anglikanischer Tradition pflegt die Capella bei den jährlichen Diözesantagen der Erzdiözese Freiburg jeweils als liturgisch-musikalischen Auftakt am Vorabend des Festes im Freiburger Münster und neuerdings in der Johanneskirche Freiburg. Kleinere musikalische Ausflüge in den weltlichen Bereich wurden bereits mit einigen Madrigal-Programmen unternommen.


Wilm Geismann

Wilm Geismann
Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg im Breisgau mit Examen in Schul- und Kirchenmusik (A) sowie Privatmusiklehrer Orgel und Studium der Musikwissenschaft an der Universität Freiburg bei Hans Heinrich Eggebrecht. Von 1974 bis 2001 Kirchenmusiker am Konstanzer Münster und Musikerzieher am "Konradihaus". Hier Aufbau einer reichen Chorarbeit mit Münsterchor, Knabenchor St. Konrad, Jugend- und Zwitscherkantorei und Vokalensemble "Capella Cantorum". Gründer und künstlerischer Leiter der "Konstanzer Münsterkonzerte". Von 1993 bis 2012 Diözesan- bzw. Nationalpräsident des Deutschen Chorverbandes "Pueri Cantores". Von 2000 bis 2012 als Diözesankirchenmusikdirektor Leiter des Amtes für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg. Seit 2009 Chorleiter an der Johanneskirche Freiburg.




Die Sängerinnen und Sänger – je nach Literatur zwischen 16 und 24 an der Zahl – kommen aus einem weiten Einzugsgebiet und werden von Christa Burgdörfer-Geismann stimmbildnerisch betreut. Die stimmlich-musikalischen Anforderungen, die für das Ensemble erwartet werden, sind mit semiprofessionell annähernd umschrieben, wobei wichtiger als alles technisch-musikalische Können die Liebe und Geduld jedes einzelnen Mitglieds zu musikalisch-klanglicher Ensemblearbeit ist. Im Ensemble können interessierte C-Absolventen weitere Förderung im chorischen Bereich erfahren.



Christa Burgdörfer-Geismann

Christa Burgdörfer-Geismann

Schulmusik-, Gesang- und Sprachenstudium an Musikhochschule und Universität Freiburg.

Langjährige gesangspädagogische Tätigkeit und stimmbildnerische Betreuung von Chören und Vokalensembles.

Dozentin an verschiedenen staatlichen und kirchlichen Ausbildungsstätten und bei Fortbildungsveranstaltungen.

Unterrichtstätigkeit im Gordon-Institut für frühkindliches Musiklernen.